Freitag, 1. April 2016

Neuzugänge: März und Anfang April


In den letzten Monaten sind bei mir einige neue Bücher eingezogen, obwohl ich meinen SuB klein halten, besser gesagt, schrumpfen lassen wollte. Aber wie das halt so ist. Der Traum vom kleinen SuB bleibt halt ein Traum :D 

Nichtsdestotrotz hier meine aktuellen Neuzugänge:

DIE NEBEL VON AVALON von Marion Zimmer Bradley:
Die amerikanische Fantasy-Autorin Marion Zimmer Bradley hat ein gewaltiges Epos in der großen Tradition der Ritterromane geschaffen, in dem sie den Zauber der alten Mythen und Legenden um König Artus wieder heraufbeschwört. Es ist Morgaine, die Hohepriesterin des Nebelreichs Avalon und Schwester von Artus, die hier die wahre Geschichte von ihrem königlichen Bruder erzählt, von den Rittern seiner Tafelrunde, allen voran Lancelot, und von den Mysterien diesseits und jenseits dieser Welt. Wohl zum ersten Mal erzählt eine Frau diese wundersame Geschichte, zeigt die christlich stilisierten Heldengestalten in einem neuen Licht und erinnert daran, daß einst Frauen die Macht in den Händen hielten: Sie lenkten im Verborgenen das Geschick ihrer Zeit und setzten den König der Legenden auf den Thron, gaben ihm das heilige Schwert Excalibur, mit dem er die Sachsen für immer vertrieb.

Aber es geht um mehr bei diesem Kampf auf Leben und Tod. Rituale, Magie, visionäre Einsichten, Versagen und Größe fordern die Menschen heraus, die um den richtigen Weg des Glaubens und des Lebens ringen. In der Enthüllung des Mysteriums vom Heiligen Gral erfüllt sich das Schicksal von König Artus und seinen Rittern. Es ist Höhepunkt und Abstieg zugleich, denn Avalon, die Insel der Apfelbäume, die alte Welt der Naturreligion, versinkt unwiederbringlich in den Nebeln der Zeit.

Verlag: Fischer / Seiten: 1.120 / Genre: Fantasy / Einband: Taschenbuch / Übersetzer: Manfred Ohl und Hans Sartorius / Preis: 9.95€ / ISBN: 978-3-596-28222-7 / Band: 6
»Die Nebel von Avalon« von Marion Z. Bradley
(bei bücher.de kaufen*)

DIE SCHWARZE SPINNE von Jeremias Gotthelf:
Im Kern ist Gotthelfs Novelle ein grausamer Pakt mit dem Teufel. Eingebettet in den idyllischen Rahmen einer sonntäglichen Tauffeier, wird eine Geschichte aus  uralten Zeiten erzählt: Ein Ritter befiehlt seinem Bauern, in kürzester Zeit einen Schattengang von hundert Buchen zu pflanzen - eine unmögliche Aufgabe. Doch um den Preis der Seele eines ungetauften Kindes bietet der Satan seine Hilfe an. Er schließt den Pakt mit einem dunkeläugigen Weib, dass sich schließlich in die schwarze Spinne verwandelt, die Tod und Verderben über das Dorf bringt, bis das Göttliche siegt.

Verlag: Anaconda / Seiten: 127 / Genre: Novelle / Einband: Gebunden / Übersetzer: - / Preis: 3.95€ / ISBN: 978-3-86647-112-2
»Die schwarze Spinne« von Jeremias Gotthelf
(bei bücher.de kaufen*)


DER SINN DES LEBENS von Alfred Adler:
Der renommierte Wiener Arzt und Psychologe Alfred Adler (1870-1937) veröffentlicht 1933 sein letztes größeres Werk: »Der Sinn des Lebens«.
Der Titel ist für Adler wissenschaftlicher Begriff: In seiner Doppeldeutigkeit bezeichnet er einerseits subjektive Sinngebung, andererseits objektiven Sinn. Zwischen dem, was der Einzelne sich als Sinn zuordnet, und dem, was von der Gemeinschaft als sinnhaft anerkannt wird, herrscht nicht immer Übereinstimmung, was zur seelischen Erkrankung führen kann. In seiner versierten und anregenden Analyse geht Adler diesen Zusammenhängen nach.

Verlag: Anaconda / Seiten: 201 (+Anhang, Individualpsychologischer Fragebogen und Namen- und Sachregister: 224 Seiten) / Genre: Sachbuch, Psychologie / Einband: Gebunden / Übersetzer: - / Preis: 4.95€ / ISBN: 978-3-86647-196-2
»Der Sinn des Lebens« von Alfred Adler
(bei bücher.de kaufen*)


DER GROßE GATSBY von F. Scott Fitzgerald:
Als F. Scott Fitzgeralds famoser Roman »The Great Gatsby« 1925 erschien, erntete sein Autor von zahlreichen Schriftstellerkollegen hymnische Kritiken, doch erst die Nachkriegsjahrzehnte bescherten seinem Meisterwerk die weltweite Anerkennung, die es verdient. Ergreifend und mit subtiler Finesse erzählt Fitzgerald die Geschichte des schillernden Emporkömmlings Jay Gatsby, der auf seinem Anwesen rauschende Feste feiert, um seine einst verlorene Liebe zurückzugewinnen - eine Geschichte über die Macht großer Gefühle und das schmerzhafte Scheitern eines romantischen Traums.

Diese Ausgabe präsentiert den grandiosen Klassiker der amerikanischen Literatur in neuer Übersetzung.

Verlag: Anaconda / Seiten: 220 / Genre: Roman / Einband: Gebunden / Übersetzer: Kai Kilian / Preis: 4.95€ / ISBN: 978-3-86647-613-4
»Der große Gatsby« von F. Scott Fitzgerald
(bei bücher.de kaufen*)


ASSASSIN’S CREED von Oliver Bowden
Die italienische Renaissance im Jahre des Herren 1476: Wo Kultur  und Kunst direkt neben Bestechung, Gier und Mord gedeihen, wo sich konkurrierende Familien erbarmungslose Blutfehden um politische und wirtschaftliche Macht liefern - hier beginnt die Reise eines von Rache beseelten jungen Adligen, der einst zu einem Instrument des Todes werden soll - ein einsamer Vollstrecker. 
Er folgt dem Weg der Bruderschaft der Assassinen  und erlernt die geheimen Fähigkeiten des uralten Attentäter-Ordens. Auf der Jagd nach den Mördern seiner Familie nutzt er die Weisheit großer Geister wie Leonardo Da Vinci  und Niccolo Machiavelli, um seine Feinde zur Strecke zu bringen - geleitet nur vom Credo der Assassinen. 

Wahrheit wird mit Blut geschrieben. 

Der Offizielle Roman zu Ubisofts Videogame-Bestseller.

Verlag: Panini / Seiten: 402 / Genre: Historische Fiktion / Einband: Klappenbroschur / Übersetzer: Timothy Stahl / Preis: 14.99€ / ISBN: 978-38332-2235-1 / Band: 1
»Assassin’s Creed - Renaissance« von Oliver Bowden
(bei bücher.de kaufen*)



Kommentare:

  1. Ugh. "Die Nebel von Avalon" habe ich einige Male probiert zu lesen - ich habe es nie geschafft. Ab einem gewissen Punkt habe ich total den Überblick über die Figuren verloren und ich kann mich noch erinnern, dass die Handlung sich seeeeehr in die Länge gezogen hat. Vielleicht war ich auch etwas zu jung, um die feinen Nuancen schätzen zu können, die Historische Romane ja ausmachen. Ich hoffe, du hast mehr Spaß damit :D
    "Der große Gatsby" habe ich gerade erst vor kurzem gelesen. Hm. Es gab einige Passagen, die ich sprachlich echt schön fand und die mich auch berühren konnten. Ansonsten ließen mich die Figuren ziemlich kalt. Warum das Buch so gefeiert wird und man Mr. Gatsby als Helden feiert - ich weiß es nicht. Auch hier hoffe ich, dass es dir besser gefällt.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Nebel von Avalon" ist aber auch ein ganz schöner Schinken. Mal schauen, wann ich mir den zur Gemüte führe. Ich lasse mich einfach mal überraschen. Aber ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen, also musste es mit. :D
      Vom Gatsby bin ich auch sehr hin- und hergerissen, ich konnte mich vorher nie wirklich entscheiden, ob ich es mir kaufen soll, oder nicht. Jetzt muss ich mich nur noch überraschen lassen.

      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen
  2. "Der Sinn des Lebens" von Alfred Adler hört sich ganz spannend an! Und "Der Große Gatsby" fand ich toll! : )


    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Sinn des Lebens" möchte ich sehr bald lesen, da mich das Thema sehr interessiert. Ich habe aber oft gelesen/gehört, dass man zuerst "Menschenkenntnis" von Alfred Adler lesen sollte, da letzteres einfacher zu verstehen und damit besser als Einstieg geeignet wäre, weil "Der Sinn des Lebens", doch etwas komplexer sein soll. Ich lasse mich mal überraschen. :D

      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen
  3. Da hast dir aber einige Klassiker rausgesucht (Die Nebel von Avalon würd ich da auch schon bald mit reinrechnen) Ich selbst kennen keinen. Hab aber den Gatsby und die Avalon Serie schon eine Weile auf dem Schirm. Da aber die Meinungen hier extrem auseinader gehen, hadere ich immer noch mit dem Kauf :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bei "Der große Gatsby" sehr oft überlegt, ob ich mir diesen holen soll, oder nicht, weil eben die Leserschaft so gespalten über das Buch spricht. Von daher war es nicht einfach sich da zu entscheiden. Aber bei rund 5 Euro (aus dem Anaconda Verlag), ist es kein allzu großer Beinbruch, sollte es doch ein Flopp für mich sein, als wenn ich es woanders für 20 Euro gekauft hätte.
      "Die Nebel von Avalon", habe ich beim Stöbern gefunden und bei wuchtigen Schmökern kann ich selten "nein" sagen und der Inhalt schein vielversprechend zu sein, und da ich in Zukunft mehr in Richtung High-Fantasy lesen möchte, kam mir das Buch wie gerufen. Ein bisschen überrascht war ich, als ich dann Zuhause feststellen musste, dass es der 6. Band einer Reihe ist. Nun muss ich erstmal schlau machen, ob die anderen Bände gelesen haben muss, oder ob das Buch auch einzeln stehen kann. :D

      Löschen
    2. Das ist eine verdammt gute Frage @Nebel von Avalon
      Ich weiß nur, dass die alle irgendwie zusammengehören :D

      @Gatsby
      Okay, bei dem Preis hätte ich wohl auch nicht nein gesagt, da muss ich doch direkt mal die Tage stöbern gehen!

      Löschen
  4. Ave,
    Gatsby beschäftigt mich momentan noch als Schullektüre, allerdings spiele ich mit dem Gedanken, meine Meinung darüber kundzutun, wenn wir fertig sind damit.
    Was die Charaktere der Geschichte anbelangt, gibt es Tage, an denen Gatsby beispielsweise mag und andere, an dem ich ihn für einen ziemlichen Idioten - anders kann man es einfach nicht ausdrücken - halte. Bin auf jeden Fall gespannt, wie du ihn findest.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit genommen und auf meinem Blog gestöbert hast.

Ein Blog lebt nicht nur von Luft und Liebe, sondern von seinen Besuchern und Lesern und ihren Meinungen/ Kommentaren.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest (egal ob Lob oder konstruktive Kritik) um somit meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben zu erhalten.

- Cheerio :)