Samstag, 2. Januar 2016

Jahresrückblick 2015 Tops & Flops - Was erwartet uns 2016?


Schon ist man mittendrin. Ein neues Jahr ist angebrochen, und  man wundert sich, wie schnell 2015 vorbei ist - zumindest kann ich es noch nicht ganz wahrhaben, aber das ist jedes Mal so. Aber der Kalender lügt nicht und  Goodreads hat mich schon zu einer  neuen Challenge herausgefordet, also muss es ja doch stimmen, dass wir schon 2016 haben - mal schauen, wann ich endgültig angekommen bin. 
Aber  kommen  nun zum kleinen Jahresrückblick:


In 2015 habe ich insgesamt 41 von 40 geplanten Bücher und somit 17.081 Seiten gelesen. Das waren im Monat also 3,41 Bücher und damit habe ich  meinen Durchschnitt von 3 Büchern, die ich im Monat eigentlich lesen wollte beibehalten.  Natürlich waren unter diesen Büchern einige Perlen, aber auch leider hie und  da ein paar Flops.



Mein kürzestes Buch war: Very Good Lives von J.K. Rowling mit 80 Seiten. Mein dickster Schinken, den ich 2015 gelesen habe, war Die Arena von Stephen King mit saftigen  1.280 Seiten, an denen ich ganz schön geknabbert habe (Mal schauen, wann ich ES zu Ende lese :D ). 

Ein Buch das mich im letzten Jahr sehr überrascht hat - und eines meiner Jahreshighlights ist, ist: Dolores von Stephen King, und wenn wir schon mal beim Meister des Grauens sind: insgesamt habe ich vom King of Horror neun Bücher gelesen, und  ist damit der von mir am meist gelesene Autor in 2015. Gefolgt von J.K. Rowling mit vier Büchern und von Claire mit ebenfalls vier Büchern. 
Aber leider haben nicht  immer  alle Bücher meinen Geschmack getroffen  und  ein Buch von dem ich sehr überrascht war, dass es mich enttäuscht hat ist: Der Herr des Turmes von Anthony Ryan. Aber  ein wahrer Flop dagegen war Gehetzt von Kevin Hearne, dass ich kürzlich beendet habe. Aber dazu mehr in der folgenden Rezension ... 

Lesetechnisch kann sich 2015 also sehen lassen, ich bin zufrieden wie es war  und  bin gespannt  wie lesereich 2016 werden wird. Auch wenn ich mir kein allzu großen Ziel von 20 Büchern  gesetzt habe. Einfach daher, weil ich in diesem Jahr einige Wälzer lesen möchte, die  locker  an die/über 800 Seiten haben und da ich mich nicht zu sehr stressen möchte, habe ich die Messlatte für dieses Jahr etwas tiefer gelegt. Auch möchte ich so etwas mehr in die Bücher abtauchen. Ob es dann auch ein blogtechnisch - sprich rezensionsreiches Jahr wird, kann ich momentan nicht sagen. Denn momentan sitze ich an der Überarbeitung meines Manuskriptes (Der Schreibwahnsinn folgt), das ebenfalls einiges an Zeit fressen wird, in der ich am meisten wohl das Manuskript lesen werde. Von Verlagsvorschauen habe ich so gut es ging die Finger gelassen, denn laut Goodreads habe ich nur noch 33 Bücher zu lesen (Stand 01.01.2016), um meinen SuB auf auf null schrumpfen zu lassen. Und auch wenn ich nicht an einer Sub-Abbau Challenge teilnehme, möchte ich diesen doch dieses Jahr um einiges, und wenn es die Zeit zulässt, sogar um alles erleichtern.  
Aber um etwas auf dem neusten Stand der Dinge zu bleiben, mache ich nur bei bestimmten Autoren eine Ausnahme, und Bücher, die ich mir bisher vorgemerkt habe sind: Basar der bösen Träume von Stephen King, den dritten Fall für Bill Hodges, dessen deutscher Titel noch nicht bekannt ist, aber ebenfalls aus der Feder von King stammen wird, und Die Ernte des Bösen von Robert Galbraith/J.K. Rowling. 
Ansonsten habe ich bisher keinen Plan, was Veröffentlichungen von anderen Autoren angeht, die ich gerne lese. Auch schleiche ich gedanklich um die neue (gesamt)-Ausgabe der Game of Thrones Bücher, dessen erster Teil Der Winter naht am 14. März als gebundenes Buch erschienen wird, so dass zwei Softcover-Ausgaben ein gebundenes Buch ergeben. Und da mir eine Freundin in den Ohren liegt, dass ich diese Reihe lieben würde, ich aber noch nicht zu 100 Prozent sicher bin, ob ich in die Welt von George R.R. Martin eintauchen möchte, werde ich wohl noch etwas abwarten. :D 

Ansonsten habe ich keine große Pläne für diesen Blog. Ich werde weiterhin gern und viel lesen und wenn ich etwas zu sagen habe, hier auch etwas veröffentlichen. Aber ich denke, dass es dieses Jahr etwas ruhiger werden wird. Was ich aber in Zukunft bei Rezensionen nicht mehr machen werde, ist das Vergeben der Nectores. Ganz einfach aus dem Grund, dass von der Rezension an sich aus ersichtlich sein soll, ob mir das gelesene Buch gefallen hat, oder nicht. Ich finde, es ist mit der Zeit schwer geworden ein Buch nach einem bestimmten Punktemuster zu  bewerten. Und da ich kein Fan von halben Punkten bin, es aber meist nie ganz einfach war sich zwischen zwei, oder drei Nectores zu entscheiden (um mal ein Beispiel zu nennen), werde ich dies auch in Zukunft sein lassen. Vielleicht gibt es noch einmal eine Gesamtüberholung des Designs, denn momentan bin ich nicht ganz zufrieden damit und ein paar Ideen habe ich auch schon. Ich bin gespannt  und  lasse mich einfach mal überraschen, was 2016 für mich vor hat. 

Ich hoffe, ihr bleibt mir  weiterhin treu, denn ohne euch, würde es diesen Blog hier wahrscheinlich gar nicht mehr geben. Von daher DANKESCHÖN für die jahrelange Treue! 
Ich hoffe, ihr seid froh, munter und gesund ins neue Jahr gerutscht, denn das wünsche ich euch: Heiterkeit, Gesundheit, alles Gute und eine gehörige Portion Bücher. 

-Cheerio ;)

Kommentare:

  1. Hallo Nico! (:
    Ein toller Rückblick aufs Jahr! Ich finde es auch richtig toll das du an den Blick zurück auch gleich wieder nach vorne siehst und dich auf das kommende fixierst. :) Ich bin ein riesiger 'Game of Thrones'-Fan und nachdem ich die Serie aufgeregt verfolge (und sehnsüchtig auf die nächste Staffel warte) habe ich mir auch die ersten beiden Bücher (sprich: das erste Buch, weil die ja geteilt wurden ^^) geholt. Diese fand ich richtig toll und ich möchte auf jeden Fall weiterlesen. Ich kann dir die Reihe nur ans Herz legen! :)

    Ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr! ^.^
    Viele liebe Grüße,
    Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi,
      danke schön für die lieben Worte. Ich lasse mich mal überraschen, ob der erste Band von Game of Thrones bei mir einzieht. Hast du vielleicht schon eine Rezension auf deinem Blog zu den Büchern? :D

      Ich wünsche dir auch einen guten Start ins Neue Jahr.
      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen
  2. Alles Gute fürs neue Jahr und viele gute Bücher wünsche ich dir ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß gerade nicht, ob ich die GoT Ausgabe lieben soll (dieses Cover!) oder es verteufeln soll, dass es schon wieder die gesamte Aufmachung und Aufteilung der Bände über den Haufen geworden wird. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass in der HC-Version der (irgendwann^^) erscheinende nächste Band erscheint und die broschierten Ausgaben mit der Aufteilung in 2 Bänden ad acta gelegt wird (man, das war jetzt echt verwirrend).
    Ich fand die ersten 6 Bände wirklich gut und glaube auch, dass dir das gefallen würde. Aber dann? Es wurde echt langweilig, zäh und mir hat der Rote Faden gefehlt. Ist halt schon doof, wenn wichtige Figuren allesamt in den ersten Bänden abgemurkst werden (ich denke, damit verrate ich nicht viel^^) und du dir permanent Kapitel von Söldner 315 durchlesen musst. Auch wenn die Serie etwas an Qualität abgenommen hat, würde ich eher dazu tendieren, an deiner Stelle. Oder die Hörbücher :)

    Ich wünsch dir ein lese- und vor allem schreibtechnisch erfolgreiches Jahr 2016! :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich ja eh zu den Lesern gehöre, die lieber ein Hardcover im Regal stehen haben möchte, hat sich das Warten für mich nur gelohnt. Aber die Bücher sind auch nicht gerade billig. Rund 30 Euro. Ich finde, es war sowieso eine blöde Idee, dass die Bücher gesplittet wurden. Und das mit der Handlichkeit der Bücher und das die Produktionskosten zu hoch wären, glaube ich nicht wirklich dran. Dann hätte man ja Stephen Kings "Die Arena" (1.280 Seiten) ebenso splitten müssen, was Heyne aber nicht gemacht hat. Ich weiß, GoT ist bei Penhaligon erschienen, aber die beiden sind ja unter einem Dach. ;D
      Eben, das ich auch so oft gehört habe, dass die Bücher sich ab einem bestimmten Punkt in der Reihe so ziehen, schreckt es mich davor ab, die Bücher zu kaufen.

      Danke schön, ich wünsche dir ebenfalls ein lese- und schreibreiches Jahr! ;)

      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen

Ich freue mich, dass du diesen Post gelesen/diese Seite durchgestöbert hast.
Ein Blog lebt aber nicht nur von Luft und Liebe, sondern hauptsächlich auch von den Lesern und ihren Kommentaren.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest und meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben erhälst.

Über Feedback freue ich mich natürlich auch. :)