Freitag, 10. April 2015

DVD-Rezension: Penny Dreadful - Erste Staffel

  • Darsteller: Timothy Dalton, Eva Green, Rory kennear 
  • Regisseur(e):  Coky Giedroyk, Dearbhla Walsh, J.A. Bayona und James Hawes
  • Format: Dolby Digital
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französich
  • Bildseitenformat: 1.78:1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Erscheinungstermin: 09.April 2015
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: ca. 419 Minuten
  • Genre; Horror
  • Staffel: 1

Inhalt:
In jedem von uns schlummert irgendetwas.

Aufreizend, aufwühlend und in höchstem Maße furchteinflößend: Penny Dreadful ist die neue Serien-Reinkarnation der größten und unheimlichsten Figuren der Literaturgeschichte. Dorian Gray, Victor Frankenstein und die unsterblichen Vampire aus Dracula ringen mit ihren eigenen dunklen Dämonen. 
Und bilden das nervenaufreibende Personal einer dramatischen Seelenrettung.


Meinung:
Über diese Sendung  bin ich vor einiger Zeit ganz zufällig gestolpert  und  fand  das Thema und die Idee, bekannte Literatur-Figuren wie die Vampire von Dracula, Victor Frankenstein, Dorian Gray und  einige mehr, in eine Geschichte zu packen, die  von der düsteren Atmosphäre der viktorianischen Ära in England nur so strotzt, interessant. Auch  der Bezug  zum Okkultismus, der  zu dieser Zeit regelrecht  boomte, traf  es bei meinem Geschmack direkt  ins Schwarze. 
Eva Green als Vanessa Ives
©Foto: Patrick Redmond/Showtime
Zu Anfang werden die  verschiedenen Charaktere  vorgestellt, wie zum Beispiel Ethan Chandler, der sich zu Anfang der Serie  als Schausteller  über Wasser hält, er ist ein charmanter und wagemutiger Mann, der furchtlos der Gewalt  gegenübersteht und nicht  das zu sein scheint, als das er  sich ausgibt. Oder auch die mysteriöse und  unerschütterliche Vanessa Ives, die man lieber  nicht  unterschätzen sollte.
  Nach der ersten Folge  wusste  ich aber  noch nicht  so wirklich, was ich von dieser Sendung  halten sollte  und schaute  dann in die  zweite Episode rein, in der man dann schon mehr erfährt, und die Serie  so langsam in Schwung kommt. Besonders  hat mir die Szene  der Séance - in der Helen McRory (Narzissa Malfoy aus Harry Potter) ein Medium darstellt  und  Kontakt zu der Geisterwelt aufnimmt, auch zeigt Eva Green in dieser Szene eine  grandiose Darstellung  zeigt die mir Gänsehaut über den Rücken gejagt hat. Penny Dreadful ist - so finde ich jedenfalls, keine typische Horror-Serie, obwohl es hie und da mal das eine Gemetzel zu sehen gibt - bei dem man einen starken Magen benötigt, besonders in der ersten Episode, aber  eher  würde ich sagen, dass es ein Drama mit Horror-Elementen ist. Auch sind die Charaktere 

Penny Dreadful ist eine  Serie, die man für sich entdecken kann. Ich habe wieder eine  Lieblingssendung  gefunden  und bin schon sehr  auf die zweite Staffel gespannt, die  im englischsprachigen Raum am 3. Mai 2015 startet, in der man auch mehr  über Helen McRorys Charakter zu erfahren scheint. Und genau das liebe  ich an dieser Sendung: Man weiß nie, wer die Charaktere  in Wirklichkeit  sind und  daher  sind Überraschungsmomente vorprogrammiert.
Ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht, denn Penny Dreadful hat noch einiges  mehr  zu bieten, als  in der ersten Staffel gezeigt wurde - hoffe ich jedenfalls.
Um mal Helen McRory  zu zitieren: "If  you thought the first series  was dark, I think we gonna paint  a whole new black!"




Kommentare:

  1. Ich habe ein paar Folgen gesehen, so 3, 4, aber irgendwie konnte es mich nicht überzeugen. Seitdem sie vor ein paar Monaten gestartet ist, hatte ich auch gar nicht mehr das Bestreben danach, weiterzusehen, ich wurde eingach nicht mitgerissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt nicht? Mich hat die Serie erst ab der zweiten Folge in seinen Bann ziehen können, denn von der ersten Folge wusste ich nicht so recht, was ich davon halten sollte. Vielleicht solltest du der Serie noch eine Chance geben und vorne anschauen?
      Aber das ist ja natürlich auch alles Geschmackssache. :D

      Löschen
  2. Hallo Nico,
    als ich von der Serie erfahren hab, wollte ich sie auch direkt gucken, weil ich die Idee auch super finde. Aber ich finde den Trailer so meeega gruselig und ich bin total der Angshase :D Ich würde es echt gerne mal gucken, weil einfach großartige Schauspieler mitspielen aber ich trau mich irgendwie nicht :D Vielleicht fange ich tagsüber an, wenn alles schön hell ist und ich nicht alleine im Haus bin :D
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      ich finde diese Serie einfach genial. Vielleicht könntest du ja mit Freunden einen Filmabend machen, vielleicht auch passend zu Halloween? :D
      Wenn man jetzt aber mal die erste mit der zweiten Staffel vergleicht, dann kann ich sagen, dass die erste im Vergleich zur zweiten Staffel noch harmlos ist - finde ich. Aber wenn dich diese Serie wirklich reizt, dann schau dir doch die erste Folge an, dann kannst du immer noch entscheiden, ob sie etwas für dich ist, oder nicht. :D

      Liebe Grüße,
      Nico

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit genommen und auf meinem Blog gestöbert hast.

Ein Blog lebt nicht nur von Luft und Liebe, sondern von seinen Besuchern und Lesern und ihren Meinungen/ Kommentaren.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest (egal ob Lob oder konstruktive Kritik) um somit meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben zu erhalten.

- Cheerio :)