Sonntag, 22. Dezember 2013

Rezension: Doctor Sleep von Stephen King


Titel: Doctor Sleep
Autor: Stephen King
Verlag: Heyne
Seiten: 700
Genre: Roman
Einband: Gebunden  mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-453-26855-5
Preis: 22.99€
HIER kaufen


Inhalt: 

Die große Fortsetzung von "Shining"


Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?


Nur mühevoll kann Dan Torrance die Schrecken verarbeiten, die er als kleines Kind im Hotel Overlook erlitten hat. Obendrein hat er die Suchtkrankheit seines besessenen Vaters geerbt und nimmt daher fleißig an Treffen der Anonymen Alkoholiker teil. Seine paranormalen Fähigkeiten – das Shining – setzt er nun in seinem Beruf ein: In einem Hospiz spendet er Sterbenden in ihren letzten Stunden Trost. Man nennt ihn liebevoll Doctor Sleep. Währenddessen ist in ganz Amerika eine Sekte auf der Suche nach ihrem Lebenselixier unterwegs. Ihre Mitglieder sehen so unscheinbar aus wie der landläufige Tourist – Ruheständler in Polyesterkleidung, die in ihr Wohnmobil vernarrt sind. Aber sie sind nahezu unsterblich, wenn sie sich vom letzten Lebenshauch jener Menschen ernähren, die das Shining besitzen. Das Mädchen Abra Stone besitzt es im Übermaß und gerät ins Visier der mörderischen Sekte. Um sie zu retten, weckt Dan die tief in ihm schlummernden Dämonen und ruft sie in einen alles entscheidenden Kampf.

Meinung:

Das  dritte Mal  in diesem Jahr,  dass  ich  für  ein Buch wieder  einen Monat gebraucht  habe. Aber  bei Stephen Kings Doctor Sleep, lag es  nicht  daran,  dass  das Buch  langweilig  war  und  ich  mich  quälen musste - nein,  ganz  im Gegenteil, ich  wollte  nicht, dass  das Buch so schnell  ausgelesen  ist. Und  eines  möchte  ich  vorneweg  noch  sagen: ich  habe  noch  nicht  Shining gelesen und  da  ich  oft  gelesen  habe,  das  man das Buch  auch  lesen  kann,  ohne  Shining  gelesen  zu  haben,  konnte  ich  mir  das Buch  nicht  entgehen  lassen,  immerhin ist es  ja Stephen  King  und wenn ich  mir  jetzt  mal  in Gedanken  rufe, wie  viel ich  noch  nachholen muss - ich  glaube er  hat  schon an  die  60 Bücher  geschrieben!?

Aber  jetzt  zum Buch: Docotor Sleep  ist  wieder  so ein Buch  worauf  ich nicht  wirklich eingehen kann,  ohne  zu Spoilern, und  im Klappentext wird  ja  schon alles  wichtige  erzählt, was  man wissen  muss. Aber eines  kann ich  sagen: Stephen King  kann es  immer  noch. Manche  die  meinen Blog  lesen  fragen sich  jetzt: "Wie  will Nico  das  wissen, der  hat doch  nur drei Kings gelesen!" Ja  das stimmt.  Angefangen  hatte ich  ja  mit  "SIE - Misery" und  zwischen SIE und  Doctor Sleep  liegen  ja  auch schon  einige Jahre.  Stephen King  konnte  mich  in Doctor Sleep  genauso fesseln,  wie  er  es  mit  SIE geschafft hatte.   Das Buch  ist  in jedem Kapitel  spannend. Ich wollte  immer  wissen, wie  es  weitergeht, obwohl  ich  finde,  dass  man  einige  kleinere  Kapitel  hätte weglassen  können. Zwischendurch  musste ich  mich richtig zügeln, sonst  hätte  ich  bis  morgens  um  vier  das Buch   gelesen  und  wäre  dann  vielleicht  innerhalb  von drei Tagen  fertig gewesen. Aber Stephen King  muss  man einfach genießen  und  das  geht am besten, wenn  man sich  die Bücher  gut  aufteilt. Aber  manche  genießen je  schneller :D
Auch  ohne  Shining  gelesen  zu haben, fand  ich  mich  in dem Buch  gut  zurecht. Anfangs  hatte  ich  einige  Bedenken, ob  ich  doch  nicht  lieber  vorher  Shining lesen  sollte,  aber  wo  sollte  ich auf  die Schnelle  das Buch  herbekommen, also  hatte  ich  mich  dann entschieden,  erst einmal,  den Film  zu schauen. Um wenigstens etwas  Grundkenntnisse zu haben.  

Fazit:

Doctor Sleep  ist  ein  wirklich  tolles Buch, auch wenn  der Horror  eher  schleichend kommt, aber  ich finde  es  muss  ja  nicht  immer  in jedem Kapitel  ein Kopf  rollen. Aber  es  gibt auch  in Doctor Sleep  Stellen, die  nicht  gerade  appetitlich sind.
Auch wenn  ich  Shining  nicht  vorher  gelesen  hatte,  würde  ich  jeden - der Doctor Sleep lesen  möchte, aber  genau  wie  ich  noch  nicht  Shining  gelesen  hat, raten  vorher  Shining  zu lesen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass du dir die Zeit genommen und auf meinem Blog gestöbert hast.

Ein Blog lebt nicht nur von Luft und Liebe, sondern von seinen Besuchern und Lesern und ihren Meinungen/ Kommentaren.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest (egal ob Lob oder konstruktive Kritik) um somit meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben zu erhalten.

- Cheerio :)