Mittwoch, 11. September 2013

[Rezension]: Gut beraten mit Tarot von Hajo Banzhaf


Titel: Gut beraten  mit  Tarot
Autor: Hajo Banzhaf
Verlag: Arkana /Goldmann
Seiten: 282 + 78 Tarot-Karten
ISBN:978-3-442-33744-6
Preis: 22.99€
Genre: Esoterik/Sachbuch


Inhalt:

Hajo Banzhaf hat sich im Lauf der vergangenen zwei Jahrzehnte zum bekanntesten Tarot-Interpreten entwickelt – und zwar nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern international.


„Gut beraten mit Tarot“ bietet 24 bewährte Legemuster, die übersichtlich nach Schwierigkeitsgraden und thematischen Schwerpunkten angeordnet sind. So kann jeder mit Hilfe des „Kompass“ Zukunftstendenzen erfahren oder durch die Kartenordnung von „Leonardo“ seine latenten Potenziale ergründen. Mit Hilfe eines „Schnelleinstiegs“ können „Ungeduldige“ sofort loslegen und sich überraschen lassen. Der zweite Teil bietet stichwortartige Deutungen zu allen 78 Karten des Rider Waite Tarots. Die individuelle Legung in Verbindung mit den Karteninterpretationen gibt Rat in Liebe, Beruf oder situativen Entscheidungen. Durchgehend farbige Abbildungen aller Tarotkarten und Legemuster in Verbindung mit dem didaktisch ausgeklügelten, an der Praxis orientierten Ansatz machen „Gut beraten mit Tarot“ zu dem aktuellen Standardwerk. Das Set-Angebot mit Rider-Waite-Karten zeichnet sich durch sein günstiges Preis-Leistungsverhältnis aus und ist speziell für Einsteiger sehr attraktiv.



Meine  Meinung:

Von Tarot  bin  ich  schon  seit  einigen Jahren  fasziniert. Ich weiß  nicht so recht  warum,  aber  der

Gedanke,  in  seine  Zukunft  blicken  zu  können, ist  doch  ganz  doch  ganz verführerisch, oder  etwa  nicht? 

In  Gut  beraten  mit  Tarot erklärt  Hajo Banzhaf,  den  historischen Hintergrund des Tarot,  sowie  wer  welche  Tarot-Karten  wann erfunden  hatte.
Doch  das  Herzstück dieser  Ausgabe  sind  die  78 Rider  Waite-Tarot-Karten, die  wie ich  finde  einfach nur  wunderschön aussehen. Manche  finden, dass  die  Karten  viel  zu klein  seien, doch finde  ich, dass  sie  so  wie  sie sind, gerade richtig   sind, also  nicht  zu groß  und  nicht  zu klein,  und  daher  auch  für  Unterwegs  geeignet  sind.  Jede  der  78 Karten  wird  in dem Buch vom Autor  auf  zwei Seiten  komplett erklärt und  sagt  dem  Leger, wie  man die  Karten  zu deuten  hat.

Diese  Ausgabe  ist  wirklich  gut  für  Einsteiger  und  Fortgeschrittene  Kartenleger  geeignet.
Was  mich  nur  gestört  hat, ist  dass  einige Infos  in den Erklärungen  zur  Geschichte  der  Karten  zwar angeschnitten  werden, doch  wenn  man wirklich mehr  erfahren  möchte,  man das   dazu gehörige  Buch  dazukaufen muss ...


Fazit:

Gut  beraten mit  Tarot  ist ein  wirklich tolles  Buch, über  die  Geschichte  der  Tarot Karten.
In  verschiedenen Legemustern, kann  einen  kleinen Einblick  in seine  Zukunft  erhalten, oder  man wird  auf  Dinge  hingewiesen, die  man  ändern muss um  einen  Wunsch  zu erfüllen.
Im Ganzen  bin  ich  positiv  überrascht  und  kann jedem, der  sich  für  Tarot interessiert, dieses Buch  ans  Herz legen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du diesen Post gelesen/diese Seite durchgestöbert hast.
Ein Blog lebt aber nicht nur von Luft und Liebe, sondern hauptsächlich auch von den Lesern und ihren Kommentaren.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest und meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben erhälst.

Über Feedback freue ich mich natürlich auch. :)