Mittwoch, 15. Mai 2013

[Rezension]: Die Zwerge von Markus Heitz - Illustrierte Ausgabe


Titel: Die  Zwerge - Illustrierte  Ausgabe
Autor: Markus Heitz
Verlag: Piper
Seiten: 621
Genre: High-Fantasy
Einband: Gebunden im schuber / illustriert
Band: 1  von  4
Preis: 15 €
ISBN: 978-3-492-70206-5
Kaufen?: Klick hier!

Nur noch gebraucht  erhältlich.




Inhalt:


Einst bewachten die Zwerge den Steinernen Torweg, um das Geborgene Land mit seinen Menschen und Elben vor den Heeren des Bösen zu beschützen. Verrat bahnt Orks und Ogern den Weg, und das Tote Land breitet sich mit seinen Schrecken aus.
Der Zwerg Tungdil ist bei dem Magier Lot-Ionan unter Menschen aufgewachsen und kennt die Bräuche seines Volkes nur aus Büchern. Da wird der junge Schmied von seinem väterlichen Freund auf die Reise geschickt. Doch aus dem Botengang wird unverhofft das große Abenteuer. Um die Einheit der fünf Stämme zu bewahren, behauptet der greise Zwergengroßkönig Gundrabur, er sei ein verschollener Königssohn. Und plötzlich steht Tungdil an vorderster Front im Kampf gegen das Böse und muss das Geborgene Land retten.



Meine  Meinung:

Mein erster  Gedanke, als  ich das  Buch sah, war: Den muss  ich haben! Denn die  Kritiken  zu dem Buch waren  überwiegend  sehr  gut. Die Zwerge  ist  mein  erstes Buch  im High-Fantasy-Genre. Als  ich das Buch  bei Weltbild gekauft  hatte, war  ich  mir  nicht  wirklich  darüber  im Klarem,  um was es  in diesem Buch ginge.  Es war  ein sehr  spontaner  Kauf. Als  ich das  Buch dann  schließlich  in meinen Händen hielt, konnte  ich  kaum die  Augen  davon Abwenden. Besser gesagt, von den Illustrationen in dem Buch. Ich finde  den Zeichenstil der Bilder  passend zu dem Buch. Nur  fand  ich es schade, dass  einige  Illustrationen zu bestimmten  Situationen erst  viel Später  gezeigt  wurden. Also "Zeitversetzt".  Der Schreibstil  von Markus Heitz  ist sehr  detailliert. Auch  einige  Schachtelsätze  kamen  vor, bei  denen  ich  dachte: Oh  mein Gott, was  war  nochmal  der Anfang  des Satzes? Bzw. Was möchte  mir  Herr Heitz  gerade  sagen? Gleich  zu Anfang des Buches  wird  man  ein einer  Schlacht  zwischen den Zwergen  und  Orks eingeführt. Was mir  aufgefallen  war ist, dass Markus Heitz  besonders die  Schlachten  sehr  detailliert  beschreibt. Bei  manchem Kopfkino der  Schlachten, musste  ich mich  vor  Ekel  schütteln ... 
Was  aber  nicht  negativ  gemeint  ist. Der Anfang  des Buches  ist  sehr  spannend, doch  kamen  mir  einige  Charaktere  etwas oberflächlich beschrieben  vor. Im Mittelteil des Buches  musste  ich  mich  fast  quälen, denn  einige  Szene  zogen  sich  meiner  Meinung  nach  in die  Länge  und  es  fehlte  an  einigen Stellen  einfach  an Spannung.  
Als  ich  mich  dann  aber dem Ende  näherte, kam  auch die  Spannung  wieder  zurück  und  die circa letzten  250 Seiten  flogen  nur  so  dahin.

Fazit:
Die Zwerge  von Markus  Heitz ist  ein  klasse  Auftakt.  Nur  ich  denke, dass  High-Fantasy  nicht  wirklich das  meine  ist.  Ich fand  mich  wirklich  gut  unterhalten, aber  meiner  Meinung  nach  fehlte  das  gewisse  Etwas.  Auch  von der  Karte  des "Geborgenen Landes"  war ich  enttäuscht, denn  sie  war  einfach  zu schlicht  gehalten. (Leider  habe  ich  keine  Bilder  zur  Hand). 

Wer  sich  aber  das Buch  gerne  kaufen möchte, nur  zu. Nur  ist  das Buch  nichts  für  Zwischendurch. Und  für  Sammler  ist diese Ausgabe ein echtes Schmuckstück!

Bewertung:




Kommentare:

  1. Schade das dir dir Zwerge nicht so gut gefallen haben wie mir. Mit der detailarmen Karte des geborgenen Landes hast du aber auf alle Fälle recht, da war ich auch sehr enttäuscht!

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee an sich fand ich gut, nur glaube ich, dass High-Fantasy bei mir noch nicht das richtige ist. Vielleicht kommt später noch eine Zeit, in der ich nur noch High-Fantasy lesen werde, wer weiß. Aber es ist nicht das letzte Buch, dass ich von Markus Heitz gelesen habe. Ich glaube ich kaufe mir bald "Oneiros" und schau mal wie das sein wird. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schon einmal viel Spaß mit Oneiros. Ich hab diesen Roman bisher nicht gelesen. Man kann ja auch nicht alles lesen^^

      Willst du diese Zwerge-Ausgabe jetzt egtl. loswerden? ;)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Danke, den werde ich bestimmt haben. ;)

      Hm, ich weiß noch nicht so wirklich. Aber wenn ja, weiß ich, dass sie bei dir bestimmt in guten Händen ist! :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit genommen und auf meinem Blog gestöbert hast.

Ein Blog lebt nicht nur von Luft und Liebe, sondern von seinen Besuchern und Lesern und ihren Meinungen/ Kommentaren.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest (egal ob Lob oder konstruktive Kritik) um somit meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben zu erhalten.

- Cheerio :)