Sonntag, 11. November 2012

Rezension: Abraham Lincoln - Vampirjäger von Seth Grahame-Smith


Autor: Seth Grahame-Smith
Titel: Abraham Lincoln - Vampirjäger
Verlag: Heyne 
Seiten: 484
Genre: Horror/Fantasy
Einaband: Taschenbuch
Preis: 9.99€
ISBN: 978-3-453-52832-1




Inhalt:



Amerikas größter Held hatte ein blutiges Geheimnis
Abraham Lincoln war der 16. Präsident der Vereinigten Staaten, Befreier der Sklaven, Wiedervereiniger der Union und Amerikas größter Held. Doch Lincolns dunkelstes Geheimnis blieb seit über einhundert Jahren verborgen, hätte es doch die Geschichte der USA in ihren Fundamenten erschüttert. Denn seinen wichtigsten und tödlichsten Kampf führte Lincoln im Dunkel der Nacht gegen blutrünstige Vampire.





Meinung:



Als ich  angefangen  hatte  das Buch  zu lesen, konnte  ich  es  gar  nicht  mehr  aus  der  Hand  legen. Doch  je  mehr  ich  zum Mittelteil des  Buches  kam,  dehnte  sich  die  Story  ins  unermessliche.  mir  kam es  vor, dass einige  Stellen nur  Textfüller sind.   Ich  musste  mich zum Schluss  hin  immer  wieder  zwingen das Buch  zu lesen.Und  ich  spielte  mit  dem Gedanken, das Buch  abzubrechen.    Aber  ich  fand  doch  immer  wieder  Stellen, in denen  die  Spannung  mich  zum Umblättern zwang, besonders  die  blutigen Stellen  in dem Buch haben  es  mir  angetan.  Und als ich das  Buch  zugeklappt hatte, war ich  froh darüber, dass  es  endlich  ein  Ende  hatte. ...  



Fazit:


Ich  weiß  nicht  so recht, welche  Wertung  ich  dieses  Buch  geben  soll. Einerseits  ist  es wirklich  Gut, wenn nicht  sogar  sehr gut. Aber  andererseits,  fand  ich  einige  Stellen  langweilig, wen nicht  sogar  unnötig.   Ich  ringe mit  mir,  und  werfe  meine  Gedanken  hin  und  her.  ...  Um  es  nicht  allzu Schmerzhaft  zu  machen,  sage  ich  es  einfach  so: 

Für die, die  sich  für  die  Zeit  um Abraham Lincoln  interessieren und  Vampire  in  gewohnter Brutalität mögen, kann  ich  das Buch  sehr ans  Herz  legen.  Doch  mich, hat  das Buch  nicht  vollends  überzeugt. ... Vielleicht,  bin  ich  auch  mit  zu  hohen Erwartungen  an das Buch  heran gegangen. Ich jedenfalls habe  von Vampiren erst einmal  genug.

Kommentare:

  1. Das Buch habe ich nicht gelesen, aber ich habe mir den Kinofilm angesehen, und ich kann dir sagen, der Film war grandios :D

    Liebe Grüße. Jani
    http://janis-allerlei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Film, möchte ich mir auch noch ansehen. Die Trailer sind vielversprechend. Aber ich warte, bis der Film auf Sky-Select läuft ;)

      LG

      Löschen

Ich freue mich, dass du diesen Post gelesen/diese Seite durchgestöbert hast.
Ein Blog lebt aber nicht nur von Luft und Liebe, sondern hauptsächlich auch von den Lesern und ihren Kommentaren.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn du einen Kommentar dalassen würdest und meinen Blog ein Stückchen weiter am Leben erhälst.

Über Feedback freue ich mich natürlich auch. :)